„SOMMER 2021“ – Ein Projekt für die ganze Stadt

Susanne Petersen und Anja Grothe vom Stadtmuseum laden im „Sommer 2021“ alle Brandenburgerinnen und Brandenburgern ein, ein Stimmungsbild der Stadt zu gestalten.

Susanne Petersen und Anja Grothe vom Stadtmuseum laden im „Sommer 2021“ alle Brandenburgerinnen und Brandenburgern ein, ein Stimmungsbild der Stadt zu gestalten.

Das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel fragt alle Brandenburgerinnen und Brandenburger: Was sind Ihre und Eure Pläne in diesen Covid-Zeiten – alles wie „vorher“ oder alles ganz anders? Wie sieht Ihr und Euer Alltag im Jahr 2021 aus? Haben sich durch die pandemiebedingten Einschränkungen Prioritäten verschoben oder sogar Lebensziele? Schnell wieder ins Flugzeug oder lieber an den Beetzsee? Worauf freut man sich besonders?

Bitte lesen Sie weiter >>>

Schluss mit Pause: das Draußen-und-Umsonst-Konzert rund um die Treppe des Frey-Hauses

SchlussMitPause-Konzert

Musik und Museum – das passt nicht nur am „Tag der Musik“ 2021 wunderbar zusammen!

„Schluss mit Pause“, „Montag“ und „18 Uhr“? Geheimnisvolle Worte sieht der aufmerksame Flaneur und die neugierige Spaziergängerin auf dem Bürgersteig vor dem Stadtmuseum im Frey-Haus. Was wird passieren? Am nächsten Montag, 21.06.2021 ab 18 Uhr?

Des Rätsels Lösung wollen die Musikschule „Vico von Bülow“ und das Stadtmuseum gar nicht verheimlichen, im Gegenteil! Sie haben sich zusammengetan und laden alle Brandenburgerinnen und Brandenburger zu einem fast spontanen „umsonst und draußen“ Konzert rund um die Treppe des Frey-Hauses in der Ritterstraße 96 ein. Am bundesweiten „Tag der Musik“ werden Schülerinnen und Schüler der Musikschule „Vico von Bülow“ Proben ihres Könnens zeigen.

Kommen Sie vorbei, spenden reichlich Applaus und gehen später mit einem Lächeln nach Hause!

QUO VADIS STADTMUSEUM?

Ausstellung im Stadtmuseum Brandenburg

Offener Brief: Stadtmuseum Brandenburg – Standortsuche – Positionierung des FREUNDESKREIS STADTMUSEUM e. V.

Der FREUNDESKREIS STADTMUSEUM e.V. ergreift im Ergebnis der durch Verwaltung und Politik in den letzten Jahren nicht vorangetriebenen Weiterentwicklung des Stadtmuseums im Frey-Haus die Initiative und wendet sich mit einem offenen Brief an die Verwaltung, die für den Wahlkreis zuständigen Abgeordneten der SVV, des Landes und Bundes sowie an die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

Wir erwarten eine freie und offene Diskussion dieses für unsere Stadt kulturhistorisch wichtigen Themas und von den Verantwortlichen eine klare Positionierung in der Sache.

Der Wortlaut des offenen Briefes:

Museumsstandort und Depot in Brandenburg an der Havel

Positionierung des FREUNDESKREIS STADTMUSEUM e. V. in der Öffentlichkeit

Das Stadtmuseum im Frey-Haus der Stadt Brandenburg an der Havel in der Ritterstraße: jahrelang von der Stadtverwaltung und den Stadtverordneten vernachlässigt, führen das Haus und seine Sammlung ein Schattendasein im kulturellen, stadthistorischen Bewusstsein der Menschen und Besucher der Stadt. Ein mehrjähriges Desinteresse und ein unzureichendes Engagement der politisch Verantwortlichen dieser Stadt münden jetzt in eine Situation, in der eine fundamentale Entscheidung getroffen werden muss. Entweder wir bewegen uns künftig auf der Ebene einer „Heimatstube“ oder aber die Stadt stellt sich der kultur- und geschichtspolitischen Verantwortung eines Stadtmuseums und macht Nägel mit Köpfen.

Bitte lesen Sie weiter >>>

NEUE SONDERAUSSTELLUNG im STADTMUSEUM im FREY-HAUS: Enttäuschungen – Sehnsüchte – Hoffnungen

Hoffnung Sehnsucht Enttäuschung

Am 21. Februar 2019 wurde im Gotischen Haus mit einer kleinen Vernissage die neue Sonderausstellung „Enttäuschungen – Sehnsüchte – Hoffnungen und Lebenswege entlang gesellschaftlicher Umbrüche in der Stadt Brandenburg an der Havel“ eröffnet. Neben dem Beigeordneten für Kultur, Dr. Wolfgang Erlebach, sprach auch die für die Ausstellung verantwortliche Museumspädagogin Gudrun Bauer über die Konzeption der Schau. Während der Ausstellungszeit werden Schüler des Von-Saldern-Gymnasiums mit Projekten die Themen der Ausstellung begleiten.

Geöffnet ist das Museum in der Ritterstraße 96 Dienstag – Sonntag/Feiertag 13:00 – 17:00 Uhr.

AUF EIN NEUES … VERLÄNGERT bis 27. Januar 2019

Die aktuelle Sonderschau „Auf ein Neues … 150 Jahre Sammlungen des Museums“ im Stadtmuseum im Freyhaus ist nur noch bis zum 27. Januar 2019 geöffnet. Letzte Gelegenheit also, die Ausstellung zu einem Teil unserer Heimatgeschichte noch zu besichtigen. Die Schau ist Dienstag bis Sonntag und feiertags (außer am 24. + 31.12.2018) von 13:00 bis 17:00 Uhr in der Ritterstraße 96 geöffnet. Infos dazu unter www.stadtmuseum-brandenburg.de/sonderaus-stellungen/